top of page

Änderungen an den Öffnungszeiten, sowie Urlaubszeiten finden Sie unter "Öffnungszeiten"

csm_AdobeStock_299531412_d9fa969754.webp

BEIM GASSIGANG AUFGEPASST!

Die Grannen sind wieder los.

Wenn der Sommer in diesem Jahr auch nicht der trockenste ist, so häufen sie sich doch wieder, die trockenen Widersacher jeder Hundepfote und jedes Hundeohrs.  ​

Bitte denken Sie daran, Ihre Schützlinge nach jedem Gassigang gründlich am Ganzen Körper nach den trockenen Grasähren abzusuchen, um Schmerzen und langwierige Behandlungen zu vermeiden.

Bei Symptomen, wie übermäßigem Pfoten lecken, übermäßigem Ohren schütteln oder Kopfschiefhaltung, zögern Sie nicht und suchen umgehend einen Tierarzt auf.

Gemeinsam schützen wir
unsere Vierbeiner!

In Berlin treten immer gehäufter von Schild- und Auwaldzecken übertragbare Krankheiten, wie Anaplasmose und Babesiose auf.

Einmal angesteckt drohen schwerwiegende Symptome und im besten Fall eine sehr langwierige Behandlung mit starken Antibiotika.

Im allerschlimmsten Fall, helfen aber auch diese nicht mehr und wir müssen resigniert Abschied nehmen, denn insbesondere Babesiose kann schnell zu einem tödlichen Verlauf führen.

​​

Den einzig wirksamen Schutz bietet hier ein geeigneter, konsequenter Zeckenschutz.

Bei Bedarf sprechen Sie uns gern an und wir finden gemeinsam den besten Schutz individuell für Ihren Liebling.

Hund gibt ein High Five
Süße Kätzchen

Neue Katzenschutzverordnung in Berlin seit dem 08.06.2022

In Berlin gibt es jetzt endlich eine Katzenschutzverordnung!

Seit 8. Juni 2022 müssen alle Freigänger-Katzen verpflichtend kastriert werden, wenn sie älter als fünf Monate sind. Zusätzlich müssen sie mit einem Chip gekennzeichnet und über ein entsprechendes Portal (zB Tasso) registriert werden.

Weitere Informationen über die neue Katzenschutzverordnung und die Kampagne des Tierschutzvereins für Berlin finden Sie über den untenstehenden Link.

bottom of page